Gemeinsames Abschiedsessen mit den frisch gebackenen “Ausbildern” und “Ausbilderinnen” (IHK)

Glückliche Gesichter beim gemütlichen Abschiedsessen im Cafe del Sol in Kassel. Die anstrengenden Wochen des Lernens sind nun endgültig vorbei. Alle 12 Teilnehmer/innen haben die beiden nicht ganz einfachen Prüfungen vor der IHK Kassel -Marburg erfolgreich bestanden und dürfen sich in Zukunft “Ausbilder/in” nennen und Auszubildende ausbilden.
Wir gratulieren allen Teilnehmern nochmals an dieser Stelle und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen! Ihr wart eine tolle Seminargruppe. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen an einem der nächsten Ausbilderstammtische:-)

DSC_0260

Dank des Projektes “5+5: Unternehmer für Schüler – eine Reise in die Arbeitswelt” der Wirtschaftsjunioren Kassel e.V. können Schüler*innen einen Einblick in ihren Wunschberuf erhalten

Das Projekt „5+5“ Projekt der Wirtschaftsjunioren Kassel e.V. ermöglicht Schülern der Valentin-Traudt-Schule und der Luisenschule aus Kassel eine Reise in die Arbeitswelt. Am 13.06.17 wurde vormittags den Schülern der Valentin-Traudt-Schule das Projekt vorgestellt, nachmittags den Schülern der Luisenschule. Ziel dieses Projektes ist, benachteiligten (Haupt-) Schülern durch ein freiwilliges, zweiwöchiges Praktikum in einem Unternehmen einen Einblick in den Wunschberuf zu ermöglichen. Unterstützt wird dieses Projekt durch die Schulen, welche die Schüler eine Woche vom regulären Unterricht befreit. Zusätzlich investieren die Schüler eine Woche ihrer Herbstferien für diesen Einblick in die Arbeitswelt.

Die Wirtschaftsjunioren stellen bei diesem Projekt die Schnittstelle zwischen den Schülern, den Unternehmen und der Schulen dar. Dieses Jahr übernehmen die Wirtschaftsjunioren Marc-Michael Gallus und Anja Dönicke die Patenschaft der Schüler und Schülerinnen der Valentin-Traudt-Schule sowie der Luisenschule. Bei dieser persönlichen, individuellen Betreuung setzen die Wirtschaftsjunioren ihre eigenen praktischen Erfahrungen ein, um die Schüler und Schülerinnen bei ihrer Berufswahl zu beraten und nutzen ihre persönlichen Kontakte um geeignete Unternehmen für die Praktika zu suchen. Die Betreuung durch die Wirtschaftsjunioren geht aber noch viel weiter, gemeinsam mit den Schülern und Schülerinnen werden Anschreiben für die Praktika erstellt und diese auf die Vorstellungsgespräche vorbereitet. Während der Praktikumszeit vom 02. Oktober bis zum 13. Oktober 2017 stehen die Unternehmer den Schülern und Schülerinnen, als auch den Unternehmen, mit Rat und Tat zur Seite, falls Probleme auftauchen. Auch an den Schulen gibt es Ansprechpartnerinnen für die Praktikumsteilnehmer – dies übernehmen Gabriele Biedebach in der Valentin-Traudt-Schule und Martina Hofmann in der Luisenschule.

Für die Schüler springt nach der Beendigung des Praktikums nicht nur ein Zeugnis über ihre Leistungen heraus. Falls die Schüler einen guten Eindruck hinterlassen, winkt im besten Fall sogar ein Ausbildungsplatz nach dem Schulabschluss. Als Sahnehäubchen werden die besten der freiwillig erstellten Praktikumsberichte mit einem Einkaufsgutschein und einer Urkunde von den Wirtschaftsjunioren belohnt. In diesen Berichten haben die Schüler die Möglichkeit sich mit ihren Erfahrungen und Erlebnissen schriftlich auseinanderzusetzen. Die Übergabe der Praktikumszeugnisse und der Urkunden wird im feierlichen Rahmen Ende November in der IHK Kassel-Marburg stattfinden.

Schon seit 1999 wird dieses Projekt von dem wichtigsten deutschen Verband junger Unternehmer und Führungskräfte durchgeführt. Mit Projekten wie diesem engagieren sich die Mitglieder ehrenamtlich für die Zukunft des Landes. Speziell durch dieses Projekt soll der Arbeitsmarkt- und die Ausbildungssituation in der Region Kassel verbessert werden. Besonders wichtig ist den Wirtschaftsjunioren direkt bei jungen Menschen anzusetzen, um ihnen bestmögliche Chancen für den späteren Berufsstart aufzuzeigen und zu ermöglichen.

 

bild homepage 5+5

15. Ausbildungs- und Karrieremesse „Perspektive“ in Baunatal am 18.Mai 2017

Am 18. Mai 2017 findet die Ausbildungs- und Karrieremesse „Perspektive“ im Messe- und Kongresszentrum der Stadthalle Baunatal zum 15. Mal statt.  90 Aussteller informieren über Arbeits-, Ausbildungs-, Praktikanten- und Studienplätze. Hier hast du als Besucher die Möglichkeit, persönliche Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen.  Interessante Vorträge und hilfreiche Workshops zu Themen wie Ausbildung, Duales Studium, Bewerbung sowie Bewerbungsberatung und Bewerbungsmappen-Check runden die Veranstaltung ab.

Erfolgreich Bewerben -Wie verfasse ich ein gutes Anschreiben?

Marc-Michael Gallus, Geschäftsführer der Azubi-Manager, wird dir um 9:30 Uhr im Vortragsraum 2 erklären, wie ein Personaler denkt und du sein Interesse mit deinem Anschreiben erfolgreich weckst.

Neugierig geworden? -Wir freuen uns auf deinen Besuch.

Weitere tolle Vorträge findest du in der beigefügten Übersicht.

Vortragsprogramm 2

flyer messe

Voll besetzte Plätze am Berufsorientierungstag!

Am 24.03.2017 fand an der Paul-Julius-von-Reuter-Schule in Kassel ein Berufsorientierungstag statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Vorfeld die Möglichkeit, sich  in  viele verschiedene Workshops einzuwählen und einen Einblick in unterschiedlichste Unternehmen zu erhalten. Dieses Jahr stellten sich viele etablierte Ausbildungsunternehmen  und staatliche Institutionen vor. Auch Azubi Manager bzw. der Geschäftsführer, Marc-Michael Gallus, war wieder als Veranstalter beteiligt.

Berufsorientierungstag1

Nach einem humorvollen Vortrag in der Aula, bereitete der Geschäftsführer Marc-Michael Gallus die zukünftigen Berufseinsteiger  auf gängige Einstellungstests vor.  Inhalte waren hier die Realisierung eines Verkaufsrollenspiels, das Verhalten in einer Gruppendiskussion, die richtige Durchführung einer Präsentation sowie Strategien im Umagang mit Persönlichkeitstests.

In den Workshops hatten die Schüler/ -innen jederzeit die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich aktiv zu beteiligen. So konnten viele Fragen und Unsicherheiten, in Bezug auf ihr späteres Berufsleben, qualifiziert geklärt und beantwortet werden.Berufsorientierungstag3 Die Tipps vom Geschäftsführer der Azubi-Manager, Marc-Michael Gallus, wurden von den Teilnehmern wertschätzend angenommen. Zahlreiche Schüler/ -innen hinterließen nach den Workshops ein sehr positives Feedback.

Berufsorientierungstag2

 

 

 

Insgesamt war der Berufsorientierungstag an der Paul-Julius-von-Reuter-Schule ein voller Erfolg für alle Teilnehmer/-innen.

Studien- und Berufsinformationstag am Goethe-Gymnasium in Kassel ein voller Erfolg

Kassel. Am 01.03.2017 fand erneut der Studien- und Berufsorientierungstag für die Schüler und Schülerinnen der Kasseler Gymnasien statt.Der Veranstaltungsort in diesem Jahr war das Goethe-Gymnasium.  An der gemeinsamen Schulveranstaltung waren die Albert-Schweitzer-Schule, das Friedrichsgymnasium, die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, das Wilhelmsgymnasium sowie das Goethe-Gymnasium beteiligt.

Berufsorientierung4_2017

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen dabei die Vorträge der teilnehmenden Unternehmen und staatlichen Institutionen. Dabei konnten die Schüler/-innen wichtige Informationen aus erster Hand für ihre Studien- und Berufswahl gewinnen.

Mit dabei: Die “Wirtschaftsjunioren” aus Kassel unterstützten die Veranstaltung tatkräftig. Marc-Michael Gallus, der Wirtschaftsjunioren-Ressortleiter “Schule & Arbeitswelt”, informierte die interessierten Schüler/-innen über die “Karrieremöglichkeiten in kaufmännischen Ausbildungs- und Studienberufen”.

Interessierte Schüler/-innen können auf Anfrage die “Powerpointpräsentation zum Vortrag mit allen Informationen” kostenlos anfordern unter: gallus@azubi-manager.de

Berufsorienterung3_2017

Durch das Projekt „5+5: Unternehmer für Schüler – eine Reise in die Arbeitswelt“ der Wirtschaftsjunioren Kassel e.V. schnuppern Schülern in ihren Wunschberuf hinein

Noch bis zum Ende dieser Woche ermöglicht das „5+5“ Projekt der Wirtschaftsjunioren Kassel e.V. Schülern der Valentin-Traudt-Schule aus Kassel eine Reise in die Arbeitswelt. Ziel dieses Projektes ist es auch dieses Jahr, benachteiligten (Haupt-) Schülern durch ein freiwilliges, zweiwöchiges Praktikum in einem Unternehmen einen Einblick in den Wunschberuf zu ermöglichen. Unterstützt wird dieses Projekt durch die Schule, welche die Schüler eine Woche vom regulären Unterricht befreit. Zusätzlich investieren die Schüler eine Woche ihrer Herbstferien für diesen Einblick in die Arbeitswelt.

Die Wirtschaftsjunioren stellen bei diesem Projekt die Schnittstelle zwischen den Schülern, den Unternehmen und der Schulen dar. Dieses Jahr übernehmen die Wirtschaftsjunioren Marc-Michael Gallus, Stefanie Mendes und Anja Dönicke die Patenschaft der Schüler und Schülerinnen der Valentin-Traudt-Schule. Bei dieser persönlichen, individuellen Betreuung setzen die Wirtschaftsjunioren ihre eigenen praktischen Erfahrungen ein, um die Schüler und Schülerinnen bei ihrer Berufswahl zu beraten und nutzen ihre persönlichen Kontakte um geeignete Unternehmen für die Praktika zu suchen. Die Betreuung durch die Wirtschaftsjunioren geht aber noch viel weiter, gemeinsam mit den Schülern und Schülerinnen werden Anschreiben für die Praktika erstellt und diese auf die Vorstellungsgespräche vorbereitet. Während der Praktikumszeit vom 10. Oktober bis zum 21. Oktober 2016 stehen die Unternehmer den Schülern und Schülerinnen, als auch den Unternehmen, mit Rat und Tat zur Seite, falls Probleme auftauchen. Auch an der Schule gibt’s eine Ansprechpartnerin für die Praktikumsteilnehmer – dies übernimmt Gabriele Biedebach.

Für die Schüler springt nach der Beendigung des Praktikums nicht nur ein Zeugnis über ihre Leistungen heraus. Falls die Schüler einen guten Eindruck hinterlassen, winkt im besten Fall sogar ein Ausbildungsplatz nach dem Schulabschluss. Als Sahnehäubchen werden die besten der freiwillig erstellten Praktikumsberichte mit einem Einkaufsgutschein und einer Urkunde von den Wirtschaftsjunioren belohnt. In diesen Berichten haben die Schüler die Möglichkeit sich mit ihren Erfahrungen und Erlebnissen schriftlich auseinanderzusetzen. Die Übergabe der Praktikumszeugnisse und der Urkunden wird im feierlichen Rahmen Ende November in der IHK Kassel-Marburg stattfinden.

Dieses Jahr wurden folgende Unternehmen und Schüler der Valentin-Traudt-Schule in Kassel  ausgewählt um an diesem zukunftsorientierten Projekt teilzunehmen: Carmen Lauckner (Grunewald GmbH), Kira Steiner (Clipmedia) , Aaron Ehrhoff (Mercedes Benz), Okan Bülbül (Mercedes Benz), Tayfun Erol (Mercedes Benz), Oguzhan Demiray (Mercedes Benz), Emin Mammedov (Signet-Gesellschaft für innovative Bildung mbH) und Beatrice Trott (Volkswagen AG).

Schon seit 1999 wird dieses Projekt von dem wichtigsten deutschen Verband junger Unternehmer und Führungskräfte durchgeführt. Mit Projekten wie diesem engagieren sich die Mitglieder ehrenamtlich für die Zukunft des Landes. Speziell durch dieses Projekt soll der Arbeitsmarkt- und die Ausbildungssituation in der Region Kassel verbessert werden. Besonders wichtig ist den Wirtschaftsjunioren direkt bei jungen Menschen anzusetzen, um ihnen bestmögliche Chancen für den späteren Berufsstart aufzuzeigen und zu ermöglichen.

5+5 001 5+5 002

11. Ausbilderstammtisch der Wirtschaftsjunioren Kassel: Wie finde ich Auszubildende & Praktikanten für mein Unternehmen? – Praxiserprobte Beispiele

Datum: 03. November 2016, 18:00 Uhr – 21:00 Uhr
Ort: Das Karl´s (Karlshospital), Weserstraße 2a, 34125 Kassel

Referentinnen: Cornelia-Mündel Wirtz & Nancy Otto, Handwerkskammer Kassel

Thema: Wie finde ich Auszubildende & Praktikanten für mein Unternehmen? – Praxiserprobte Beispiele.

Viele Ausbildungsbetriebe stehen vor ähnlichen Problemen und Herausforderungen, geeignete Auszubildende zu finden und sie zu guten Fachkräften auszubilden. Wir möchten daher angehende und erfahrene Ausbilder/-innen einladen, an unserem Ausbilderstammtisch teilzunehmen, um Erfahrungen in einer geselligen Runde auszutauschen. Eine gute Ausbildung braucht gute Ausbilder/-innen.

Unser heutiges Thema handelt davon, welche Marketingmaßnahmen sich in der Praxis bewährt haben, um geeignete Auszubildende & Praktikanten zu finden.

Wir freuen uns auf eine interessante und spannende Veranstaltung.

Ablauf:

18.00 Uhr – Come together, Getränkebestellungen
18.15 Uhr – Speed Dating
18.30 Uhr – Vortrag und Diskussion
19.30 Uhr – Ausklang in Stammtisch Atmosphäre

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Hinweis: Getränke und Verzehr werden durch jeden Gast selbst getragen

Um Anmeldung wird gebeten per Mail an: ausbildung@wj-kassel.de

Nähere Infos zu dieser und kommenden Veranstaltungen sind hier zu finden: www.wj-kassel.de

Ansprechpartner: Marc-Michael Gallus (Wirtschaftsjunioren-Ressortleiter „Schule & Arbeitswelt“ in Kassel), Telefon: 0561-816588-11

Ausbilderstammtisch_2

Ausbilderstammtisch_1

Auch dieses Jahr große Resonanz bei der Azubi-Messe in der Max-Riegel-Halle am 29.09.2016

Der Sportverein KSV Baunatal richtete auch dieses Jahr die Azubi-Börse am 29.09.2016 in der Max-Riegel-Halle in Baunatal in Kooperation mit uns, den Azubi-Managern, der Stadt Baunatal sowie der Wirtschaftsgemeinschaft Baunatal e.V. aus.

Rund 1000 Schüler und Schülerinnen aus Kasseler Schulen und Schulen des Umkreises, wie beispielsweise der Erich-Kästner-Schule, nahmen die Möglichkeit wahr an dieser Börse teilzunehmen. Rund 50 regionale Unternehmen wie beispielsweise Volkswagen, die EAM, die Bundeswehr, verschiedene Logistikunternehmen und Physiotherapieschulen waren vertreten. In direkten Gesprächen an den Ständen konnten die Teilnehmer sich über das Ausbildungsangebot, Praktikumsplätze, duale Studiengänge oder Möglichkeiten über ein Freiwilliges Soziales Jahr informieren der verschiedenen Aussteller informieren. Zur Unterhaltung gab es außerdem ein Glücksrad der Kasseler Sparkasse sowie einen „heißen Draht“ der IKK Classic.

Außerdem hatten die Teilnehmer die Möglichkeit ihre Bewerbungsmappen durch Unternehmer und Personalleiter aus der Wirtschaft begutachten zu lassen und wertvolle Tipps hierfür zu bekommen. Bei den Workshops „Karriere mit Lehre“ und „Erfolgreich bewerben“ von Marc-Michael Gallus der Azubi-Manager wurden die Schüler und Schülerinnen über die Aufstiegschancen in kaufmännischen Berufen informiert und lernten wie ein Anschreiben aus Sicht eines Personalleiters aussehen sollte.

Durch das positive Feedback der Schüler und Schülerinnen wird in zwei Jahren die nächste Azubi-Börse stattfinden.

http://www.baunatal.de/de/aktuelles-Startseite/meldungen/Pressemeldungen/2016-40-Azubiboerse.php

Baunatal_2016 004 Baunatal_2016 001

10. Ausbilderstammtisch: Das “Reiss-Profile”: Individuelle Lebensmotive der Azubis herausfinden und erfolgreich nutzen

Datum: 06.10.2016, 18:00 Uhr – 21:00 Uhr
Ort: Karlshospital, Weserstraße 2a, 34125 Kassel

Referent: Marc-Michael Gallus, Azubi-Manager

Thema: Wie kann ich meine Auszubildenden motivieren? Mit dem „Reiss Profile“ die individuellen Lebensmotive der Auszubildenden herausfinden und erfolgreich nutzen

Viele Ausbildungsbetriebe stehen vor ähnlichen Problemen und Herausforderungen, geeignete Auszubildende zu finden und sie zu guten Fachkräften auszubilden. Wir möchten daher angehende und erfahrene Ausbilder/-innen einladen, an unserem Ausbilderstammtisch teilzunehmen, um Erfahrungen in einer geselligen Runde auszutauschen. Eine gute Ausbildung braucht gute Ausbilder/-innen.

Unser heutiges Thema handelt davon, die 16 verschiedenen Arten von Motivation kennen zu lernen und mithilfe des „Reiss Profile“ die individuellen Lebensmotive Ihrer Auszubildenden herauszufinden. Anschließend werden wir gemeinsam vor Ort Ideen zur praktischen Umsetzung entwickeln.

Wir freuen uns auf eine interessante und spannende Veranstaltung.

Ablauf:

18.00 Uhr – Come together, Getränkebestellungen
18.15 Uhr – Speed Dating
18.30 Uhr – Vortrag und Diskussion
19.30 Uhr – Ausklang in Stammtisch Atmosphäre

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Hinweis: Getränke und Verzehr werden durch jeden Gast selbst getragen

Um Anmeldung wird gebeten per Mail an: ausbildung@wj-kassel.de

Ansprechpartner: Marc-Michael Gallus (Wirtschaftsjunioren-Ressortleiter „Schule & Arbeitswelt“ in Kassel), Telefon: 0561-816588-11
Ausbilderstammtisch_jpg12082016
Ausbilderstammtisch_jpg212082016